Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'Tigers'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Eishockey in Deutschland
    • DEL-Clubs
    • Rund um die DEL
    • DEB Ligen
    • Deutscher Eishockey Bund
  • Hockey-News Weltweit
    • Europäische Ligen
    • Nordamerikanische Eishockeyligen
    • Drop The Gloves international
    • Hockey-News weltweit
  • Internationale Turniere
    • Nationen Turniere
    • Vereinsturniere
  • Bierstand an der Blauen
    • Bierstand an der blauen Linie
  • in eigner Sache

1 Ergebnis gefunden

  1. Dunham muss weg – Cherno muss her Ich mach dann mal ein Fass auf, das fast schon wieder zu war. Aber ich bin immer noch der Meinung, dass Dunham keinesfalls mehr Sportlicher Leiter nach der Saison bleiben darf. Jetzt läuft es sportlich wieder und die Spiele sind ansehnlich. Kampf, Einsatz und Leidenschaft sind im Team zurück. Doch am kapitalen Grundfehler, den Dunham zu verantworten hat, ändert das gar nichts. Man hätte niemals Bill Stewart verpflichten dürfen. Mit seiner Verpflichtung hat man denselben Fehler ein zweites Mal gemacht. Der erste Trainer der auf Geschwindigkeit gesetzt hat, war Rob Wilson und ist damit genauso gescheitert wie Stewart. Man hat aus dem Fehler also nichts gelernt. Wobei es natürlich sowohl für Wilson als auch für Stewart sicher die passende Mannschaft gibt, aber das sind eben nicht die Tigers. Wilson beweist das ja in Nürnberg. Das 1-3-1 von Larry Mitchell war sicher nicht immer das attraktivste, aber es war erfolgreich und konnte vom Team ungesetzt werden. Und das macht meiner Meinung nach einen guten Coach aus, dass er ein System findet, dass die Mannschaft erfolgreich umsetzen kann. Wenn ich dazu noch sehe, wie er sich in Sachen Torhüter von Gesellschaftern wie Hr. Haller, der vor drei oder vier Jahren noch nicht Eishockey schreiben konnte, hat treiben lassen, dann frage ich mich auch, wer in Straubing eigentlich die Sportliche Leitung hat. Wenn man Dunham nicht verlängert, ist die große Frage natürlich: Wer soll es machen? Ein verdienter ehemaliger Spieler ist nicht in Sicht und wenn, dann würde mir nur Calvin Elfring einfallen. Aber das ist ziemlich weit hergeholt. Aktuell sind aber zwei bekannte auf dem Markt. Teal Fowler und Rich Chernomaz. Wenn ich da wählen dürfte, wäre ich klar für Cherno. Ich finde er hat in Frankfurt immer gute Mannschaften zusammengestellt. Als Trainer hat er zu Frankfurter DEL-Zeiten auch ein Eishockey spielen lassen, dass gut zu Straubing passen würde. Wenn man Dunham nach dieser Saison nicht austauscht, dann muss man schon auch fragen: Wann dann? Wenn er bleibt, hat er meiner Meinung nach Narrenfreiheit bis zum Stankt-Nimmerleins-Tag. In diesem Sinne, frohe Weihnachten