khheddergott

Fans
  • Gesamte Inhalte

    280
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über khheddergott

  • Rang
    Defender-Pylon
  • Geburtstag 28.12.1970

Letzte Besucher des Profils

437 Profilaufrufe
  1. Und irgendein Brandenburger/Berliner Spieler könnte kommen, ca 1,78m, den hab ich zumindest vorhin getroffen, als er mit seinem kaputten Löwen-Frankfurt-Hyundai links der A3 gestrandet ist. Ein heisses Erste-Hand-Gerücht quasi.
  2. [KEC-Gerücht]

    Man glaube mir, so lustig für Dritte wie der Auftritt der Straubingener damals in Ingolstadt war nichts, was ich bisher erleben durfte. Und ich war schon mal in Nürnberg.
  3. [KEC-Gerücht]

    So gesehen würde der aber besser zu einer Organisation passen, deren zwölf Ultras mit schwarzen Hooliganmützchen am Kopp dicke Hose hinter 30 Polizisten machen auf Auswärtsfahrten.
  4. [KEC-Gerücht]

    Um ehrlich zu sein bin ich um jeden Beitrag froh, der das Thema Haie/Binisoddo weiter aus dem Fokus geraten lässt. Den aggressiven, trashtalkenden Arbeiter P. hätte ich schon gerne, aber der bringt ja zwangsläufig seinen Zwillingsbruder, den halbdepressiven, teamschädigenden Quartalsirren P. mit.
  5. [KEC-Gerücht]

    Die EHN als Quelle ist natürlich eher so "naja", euphemistisch ausgedrückt. Und in Straubingen hat er ganz sicher auch nicht nur für "Luft und Liebe" (lölchen) gespielt. Die Proportionen werden da gerne mal maßlos überschätzt, hilft vielleicht dem Selbstverständnis, mehr aber auch nicht. Da gibt es dann bspw Organisationen, deren ganzer Etat quasi ins Personal fliesst, weil sie sich die Hallenmiete eh nicht leisten können (warum also überhaupt was zahlen), die dann aber trotz gar nicht mal so günstigem Team trotzdem nicht wenigstens in die PPO kommen. Da ist es doch schön, wenn man mit dem Finger auf andere zeigen kann und Geldverschwendung reklamiert (die es, nebenbei, in Köln ohne Frage gibt, nur eben nicht in den relativen Dimensionen, die ab und an bspw den Rhein abwärts kolportiert werden).
  6. [KEC-Gerücht]

    Die EHN steht symptomatisch sowohl für das deutsche Eishockey wie auch für den deutschen Sport"journalismus". Jedes Kleintierzüchtervereinsblatt ist niveauvoller und seriöser. Alle Fehlmeldungen einer Saison zusammengefaltet ergäben Klatschpappen für drei Saisons in Nürnberg.
  7. Ich wiederhole mich, aber: es ist unfassbar, daß man so einen Umbruch angeht, ohne offensichtlich einen Hauch einer Ahnung eines Plans zu haben. Jetzt warten wir, was auf der AHL-Resterampe stehenbleibt...bei Gott, ich wünsche mir, ich liege falsch, aber...
  8. So viele gute deutsche Trainer gibt es ja auch gar nicht.
  9. Aber die Musikauswahl...hab ich da eine ironische Brechung verpasst, oder war das wirklich einfach nur...schräg?
  10. Naja, um jetzt der Sportvereinigung Dynamo unter Mielke einen Hautegout anzuhängen, muss man nicht unbedingt ideologisch einseitig belastet sein. Was ja deshalb nicht zwangsläufig weder für sämtliche Sportclubs der SV noch für alle Sportler gelten muss.
  11. Vorher könnte man aber doch noch diskutieren, ob das, nimmt man bei Dynamo die Schlittschuhläufer für die Fußlümmler in Haftung, jetzt quasi bei einer Serie gegen das Alternativ-Medien-"rechtsoffene" Red Bull politisch doch irgendwie arg einseitig ist.
  12. Die lyrics sind aber nett. Dafür kann man schon mal ein bisserl Respekt zollen.
  13. https://www.facebook.com/BlueSuitMen/videos/1197080123762658/
  14. Ich hingegen fände es eigentlich durchaus ein bisserl professionell, wenn man nicht erst großreinemacht, und dann anfängt, "interessante Gespräche" (Zitat Mahon) zu führen...könnte ich schon wieder Fado singen...damit steigt die Chanche auf noch einen Williamsbolduc dann doch wieder auf ein beängstigend hohes Niveau, was ich ja eigentlich aus statitischen Gründen ausgeschlossen haben wollte...